Niederlande Nachrichten

In den nächsten fünf Jahren wird die niederländische Industrie ihre Investitionen in künstliche Intelligenz auf 3,2 Milliarden Euro verdoppeln. KI wird immer häufiger eingesetzt, da nun mehr Daten zur Verfügung stehen und Techniken wie Bild- und Spracherkennung immer besser werden.


Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg und Martijn van Gruijthuijsen, Regionalminister für Wirtschaft, Bildung und Kompetenzentwicklung der niederländischen Provinz Noord-Brabant, drückten gemeinsam den Startknopf für das erste deutsch-niederländische Fieldlab für die Industrie. Die Vernetzung zweier starker europäischer Regionen soll den Austausch und die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) bei Unternehmen fördern.