Niederlande Nachrichten

Thumbnail for » Artikelbild » Route42 lässt Lkw-Fahrer wirtschaftlicher fahren

Route42 lässt Lkw-Fahrer wirtschaftlicher fahren

Thema

Der Transportsektor muss mit minimalen Gewinnspannen arbeiten. Mit der digitalen Hilfe von Route42 fahren die Fahrer in Zukunft sparsamer, digitaler und intelligenter.

BOM Brabant Ventures investiert zusammen mit Peak Capital 700.000 Euro in Route42. Das Startup aus dem niederländischen Breda bietet eine intelligente Plattform, womit es Transportunternehmen möglich ist, ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren, Kunden informiert werden, wenn die Fahrer im Stau stehen, und sogar Straßenbetreiber werden benachrichtigt, wenn der Straßenbelag repariert werden muss. Die Kapitalspritze wird für den internationalen Ausbau der Route 42 eingesetzt. „Die von Route 42 entwickelte Plattform ist sehr stark bei der Schulung von Fahrern im Hinblick auf deren Fahrverhalten“, sagt Investmentmanager Robin Franken. „Zu scharfe Kurven, unnötiger Leerlauf, Drehzahl, Bremsverhalten und natürlich die Geschwindigkeit werden ständig gemessen. Auf Grundlage dieser Daten können die Kunden das Fahrverhalten und damit den Kraftstoffverbrauch der Fahrer anpassen.“

Gewinn für den Unternehmer

„Der Transportunternehmer, der sich oft mit kleinen Margen begnügen muss, arbeitet gerne mit Route42 zusammen, um Kraftstoffkosten zu senken und Wartungskosten zu sparen. Darüber hinaus kann Route42 mit verschiedenen Hardwaretypen umgehen. Und das ist ein großer Vorteil in einem Sektor, in dem viele unterschiedliche Systeme zum Einsatz kommen und Konsolidierung das Gebot der Stunde ist.“

Digitalisierung des Transportsektors

„Wir denken, dass die mögliche CO2-Senkung bereits ein sehr guter Grund ist, in das Unternehmen zu investieren. Darüber hinaus steht die Digitalisierung des Transportsektors ganz oben auf unserer Wunschliste. Wenn man Emissionen reduzieren, Gewinnspannen erhöhen und Wartung vorhersehbar machen will, muss man zunächst den Sektor digitalisieren. Dabei spielt Route42 eine wichtige Rolle.

Max den Dopper, Direktor von Route42: „Seit der Einführung unseres Produkts vor vier Jahren haben wir unseren Kundenstamm jedes Jahr verdoppelt. Inzwischen ist jeder zehnte niederländische Lkw mit unseren Transport-Intelligence-Lösungen ausgestattet. Wir sind ausgesprochen stolz darauf, dass wir die neue Finanzierungsrunde unter den derzeit schwierigen Marktbedingungen mit zwei führenden niederländischen VCs BOM Brabant Ventures und Peak Capital abgeschlossen haben. Mit der Finanzierung können wir unser ehrgeiziges Ziel als führendes Unternehmen auf dem Gebiet datengesteuerter Bewegung, die Transport-Intelligence-Plattform Europas zu werden, weiter verwirklichen. Die Mittel werden dazu verwendet, unser Entwicklungsteam zu verstärken und die Anzahl der Kundenintegrationen zu erhöhen, um die Akzeptanz der Plattform zu erhöhen. Darüber hinaus werden wir Route42 international ausrollen.“

#An diesem Beitrag haben mitgewirkt:

  • Produktion: Emma van Harten und Leandra Marzluff
  • Partnerships: Derk Marseille
  • Redaktion: Bertus Bouwman und Peter Oehmen (sprachliche Adaption)

#Kontakt Nehmen Sie über das Formular unten auf dieser Seite direkt Kontakt auf. ↓