Niederlande Nachrichten

Thema Unternehmen


Universität Stuttgart und Holland Innovative arbeiten gemeinsam am Reliabilty Engineering

Thumbnail for » Artikelbild » Universität Stuttgart und Holland Innovative arbeiten gemeinsam am Reliabilty Engineering

Das Spin-off RelTest Solutions des Instituts für Technologietransfer der Universität Stuttgart und Holland Innovative B.V. aus Eindhoven werden gemeinsam Trainings und Veranstaltungen zu den Themen Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Produktentwicklung organisieren.


Boden bei Trockenheit effektiver bearbeiten: Imants denkt mit dem Bauern mit

Thumbnail for » Artikelbild » Boden bei Trockenheit effektiver bearbeiten: Imants denkt mit dem Bauern mit

Die Landwirtschaft hat in den letzten Jahren sehr unter der Trockenheit gelitten. Das erfordert auch eine neue Art der Bodenbearbeitung. Dieser Maschinenbauer denkt aktiv mit den Landwirten mit.


Mitdenken, um den Produktionsprozess von Bäckereien zu verbessern

Thumbnail for » Artikelbild » Mitdenken, um den Produktionsprozess von Bäckereien zu verbessern

Bäckereien stehen unter hohem Druck, immer schneller hochwertige Produkte zu liefern. Rens Automation BV denkt mit dem Kunden mit, um den Produktionsprozess zu beschleunigen und zu verbessern.


Neues Innovationslabor für die Energiewende in Arnheim auch für Initiativen aus Deutschland offen

Thumbnail for » Artikelbild » Neues Innovationslabor für die Energiewende in Arnheim auch für Initiativen aus Deutschland offen

Connectr Energy Innovation Lab heißt der neue Standort im Industriepark Kleefse Waard (IPKW) in Arnheim, wo Studenten, Forscher, Unternehmer und politische Entscheidungsträger in der Region Arnheim - Nimwegen - Wageningen miteinander in Kontakt kommen, um Ideen und Innovationen im Bereich nachhaltige Energie einen kräftigen Impuls zu geben.


Hafenbetrieb Rotterdam: Ein vernetztes Spielfeld

Thumbnail for » Artikelbild » Hafenbetrieb Rotterdam: Ein vernetztes Spielfeld

25 Prozent der Waren im Rotterdamer Hafen kommen aus Deutschland oder werden dorthin transportiert. Das Nachbarland ist somit Handelspartner Nummer eins für den größten Hafen Europas. Aus diesem Grund, sagt DNHK-Mitglied Hafenbetrieb Rotterdam, ist es von großer Bedeutung, gemeinsam in die Zukunft zu blicken – bei der Digitalisierung, der Energiewende und auch der Coronakrise.