Niederlande Nachrichten

Partner » FME

Wir mobilisieren und verbinden Technologie-Industrie und Gesellschaft bei allen Fragen oder Herausforderungen, deren Lösung Technologie ist. Wir setzen uns für eine zukunftssichere Welt, mit mehr Wohlstand und Wohlbefinden ein, in der jeder eine Rolle spielt.

FME ist der Unternehmerverband für die Technologie-Industrie. Zu unseren 2.200 Mitglieder zählen Technologie-Startups, Handelsunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen sowie große Industrieunternehmen und multinationale Konzerne, die in den Bereichen Metall, Elektronik, Elektrotechnik und Kunststoff tätig sind.

Unsere Mitglieder beschäftigen insgesamt 220.000 Mitarbeiter. Der gemeinschaftliche Umsatz der FME-Mitglieder beträgt 91 Milliarden Euro und zum Export tragen sie mit einem Wert in Höhe von 49 Milliarden Euro bei.

Damit erwirtschaften die FME-Mitglieder ein Sechstel der gesamten niederländischen Exportsumme. Zu den Mitgliedern der FME zählen außerdem 45 Branchenverbände.

Kontakt Ineke Dezentjé Hamming-Bluemink

Logo FME

Aktuelle Artikel

3D-gedruckte Tupfer Stifte sind für den COVID-19-Test geeignet

Thumbnail for » Artikelbild » 3D-gedruckte Tupfer Stifte sind für den COVID-19-Test geeignet

Derzeit werden die Teststäbe, sogenannte Tupfer, dringend benötigt, um Proben für COVID-19-Tests bei potenziellen Patienten zu sammeln. Diese Nasentupfer werden verwendet, um auf Influenza und Infektionen der Atemwege zu testen. Mit dem Oswab, einer 3D-gedruckten Version der Teststäbe, wird der Vorrat jetzt schnell wieder aufgefüllt.


100 elektrische Stadtbusse aufladen? In Amsterdam ist das möglich

Thumbnail for » Artikelbild » 100 elektrische Stadtbusse aufladen? In Amsterdam ist das möglich

Wie sorgen Sie dafür, dass Sie 100 elektrische Stadtbusse am selben Ort aufladen können? Diese beiden Unternehmen haben eine Lösung gefunden


Corona: Diese Sensoren helfen Ihnen dabei, im Büro den richtigen Abstand einzuhalten

Thumbnail for » Artikelbild » Corona: Diese Sensoren helfen Ihnen dabei, im Büro den richtigen Abstand einzuhalten

Seit Covid-19 arbeiten viele Menschen zu Hause. Aber langsam wird davon ausgegangen, dass die Arbeit allmählich wieder ins Büro verlagert wird. Allerdings wird weiterhin ein Mindestabstand zwischen den Mitarbeitern im Büro erforderlich sein. Wie sorgen Sie dafür, dass die Situation in Ihrem Büro sicher ist?


Corona: Mit 3D-Druck im Kampf gegen Knappheit bei Geräten

Thumbnail for » Artikelbild » Corona: Mit 3D-Druck im Kampf gegen Knappheit bei Geräten

Die Coronapandemie führt zu einer weltweiten Verknappung von Geräten und Teilen. CEO Erik van der Garde von der niederländischen Firma Oceanz sieht die Spannung in den Lieferketten zunehmen: 3D-Druck bietet hier eine praktische Lösung.


Coronakrise: Wöchentlich 250 mit Alarmsystem ausgestattete Intensivbetten

Thumbnail for » Artikelbild » Coronakrise: Wöchentlich 250 mit Alarmsystem ausgestattete Intensivbetten

In der Coronakrise arbeiten Unternehmen unter Hochdruck. Der E-Health-Entwickler CLB aus dem niederländischen De Rijp entwickelte und realisierte innerhalb von 48 Stunden eine Notfalllösung, um jede Woche bis zu 250 neue Intensivbetten mit medizinischen Alarmen zu versorgen.