Niederlande Nachrichten

Partner » The Economic Board

Der Wirtschaftsrat The Economic Board ist ein Innovationsmotor im Raum Arnheim/Nimwegen und Wageningen – einer Region direkt hinter der deutschen Grenze bei Kleve in der niederländischen Provinz Gelderland. In enger Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Bildungssektor und Unternehmen stoßen wir wirtschaftliche Aktivitäten und Innovationen in und zwischen den Bereichen Food, Health und Energy an. Diese Wirtschaftssektoren gehören zu denen, die die niederländische Regierung als besonders förderungswürdig definiert hat. Wir informieren über das besondere Potenzial der Region und bringen Partner miteinander in Kontakt.

Kontakt Sigrid Helbig

Logo The Economic Board

Aktuelle Artikel

„Die Corona-Krise zeigt, dass wir flexible Nahrungsmittelsysteme brauchen.“

Thumbnail for » Artikelbild » „Die Corona-Krise zeigt, dass wir flexible Nahrungsmittelsysteme brauchen.“

Die Corona-Krise lähmte die Fleischproduktionskette in verschiedenen Teilen der Welt. Schlachthöfe, in denen viele Arbeiter mit dem Virus infiziert waren, stellten sich als einzelner Versagenspunkt in der Produktionskette heraus. „Das zeigt, dass wir flexible Nahrungsmittelsysteme brauchen, um auch in Zukunft alle Münder ernähren zu können“, sagt Rens Buchwaldt, Direktor an der Wageningen University & Research (WUR) und Mitglied von The Economic Board.


Die Universität Wageningen (WUR) baut Digital Twins von Mensch, Bauernhof und Tomate

Thumbnail for » Artikelbild » Die Universität Wageningen (WUR) baut Digital Twins von Mensch, Bauernhof und Tomate

Das Wageningen Data Competence Center (WDCC) der Universität Wageningen (WUR) bringt die gesamte KI-Forschung und Ausbildung, die an der großen Universität stattfindet, zusammen. Es sorgt für die Koordination der KI-Entwicklungen in den verschiedenen Wissensbereichen.


Neues Innovationslabor für die Energiewende in Arnheim auch für Initiativen aus Deutschland offen

Thumbnail for » Artikelbild » Neues Innovationslabor für die Energiewende in Arnheim auch für Initiativen aus Deutschland offen

Connectr Energy Innovation Lab heißt der neue Standort im Industriepark Kleefse Waard (IPKW) in Arnheim, wo Studenten, Forscher, Unternehmer und politische Entscheidungsträger in der Region Arnheim - Nimwegen - Wageningen miteinander in Kontakt kommen, um Ideen und Innovationen im Bereich nachhaltige Energie einen kräftigen Impuls zu geben.


Virtuelles medizinisches Zentrum für seltene genetische Krankheiten

Thumbnail for » Artikelbild » Virtuelles medizinisches Zentrum für seltene genetische Krankheiten

Mit vereinten Kräften vorankommen: Medizinisches Zentrum der Radboud Universität Nimwegen geht Kooperation ein. Dieses Mal mit dem Medizinischen Zentrum der Universität Leiden (LUMC), um ein virtuelles Zentrum für eine RNA-Therapie nach Maß zu schaffen.


Lungen-Software von Thirona beschleunigt COVID-19-Analyse

Thumbnail for » Artikelbild » Lungen-Software von Thirona beschleunigt COVID-19-Analyse

Während Thirona mit KI-Technologie für ein schnelles Screening von COPD- und Tuberkulose-Patienten sorgt, konzentriert sich das medizinische Software-Unternehmen aus Nimwegen jetzt ganz auf die Behandlung von COVID-19. Mit Erfolg, wie das weltweite Interesse an ihrer Software zeigt.