Niederlande NachrichtenThemen PartnerThemen ELaadNLBidirektionales Laden: Innovation zur Verringerung der Netzüberlastung

Bidirektionales Laden: Innovation zur Verringerung der Netzüberlastung

Wie kann bidirektionales Laden von Elektroautos der Überlastung des Stromnetzes entgegenwirken? Diese Frage stand im Mittelpunkt der gut besuchten Veranstaltung in der niederländischen Botschaft in Berlin am 12. Juni, die von der Agora Verkehrswende und ElaadNL organisiert wurde.

Bidirektionales Laden ist eine Technologie, die es Elektrofahrzeugen ermöglicht, nicht nur zu laden, sondern auch Energie in das Netz zurückzuspeisen. Dies bietet vielversprechende Lösungen gegen Netzengpässe, also die Überlastung des Stromnetzes. Allerdings gibt es noch viele regulatorische und praktische Hindernisse zu überwinden. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, ist eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit und der Austausch bewährter Verfahren unerlässlich.

Die Veranstaltung begann mit inspirierenden Worten des Direktors von der Agora Verkehrswende, Christian Hochfeld, und von Henk Snoeken, Ratsberater für Infrastruktur, Umwelt und Wasserwirtschaft in der niederländischen Botschaft.

Anschließend stellte Jan Willem Velthuijsen die Ergebnisse des PwC-Berichts „Unlocking EV smart charging to reduce grid congestion – lessons from the Netherlands“ vor. Dieser Bericht zeigt auf, wie intelligentes Laden die Überlastung des Stromnetzes verringern kann. Matthijs Kok sprach über die praktischen Erfahrungen des ersten groß angelegten Pilotprojekts mit bidirektionalem Laden in der Stadt Utrecht. Dabei wurden die Machbarkeit und die Vorteile dieser Technologie hervorgehoben.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit für die Einführung des bidirektionalen Gebührensystems erforderlich

Baerte de Brey, Chief International Officer bei ElaadNL, erläuterte die wichtigsten Erkenntnisse aus dem PwC-Bericht. Er hob hervor, wie bidirektionales Laden zu einem stabileren und nachhaltigeren Energienetz beitragen kann. Er rief die deutschen Parteien dazu auf, diese Technologie auf breiter Front zu übernehmen und gemeinsam an ihrer Umsetzung zu arbeiten.

Bidirektionales Laden
Bild: Niederlande Nachrichten

Christian Hochfeld von der Agora Verkehrswende unterstrich die Bedeutung des bidirektionalen Ladens für die grüne Energiewende. Matthijs Kok, Entwickler für Elektromobilität und neue Energien bei der Stadt Utrecht, stellte das erste groß angelegte Pilotprojekt mit bidirektionalem Laden in Utrecht vor. Dieses Pilotprojekt dient als Beispiel für andere Städte.

Während der Podiumsdiskussion tauschten mehrere Experten ihre Erkenntnisse aus:

● René Mono, Leiter des Berliner Büros von E.ON, sprach über die strategischen Vorteile des bidirektionalen Ladens für Energieunternehmen in Deutschland.

● Jan Zacharias, Referent im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), erörterte den politischen Rahmen und die Unterstützung der deutschen Regierung für diese Technologie.

● Ein Vertreter des Europäischen Verbands der Automobilhersteller (ACEA) betonte die Bedeutung für die Automobilhersteller.

● Baerte de Brey beendete die Diskussion mit einem Aufruf zur Zusammenarbeit und zu weiteren Innovationen. Er betonte, dass die erfolgreiche Einführung des bidirektionalen Ladens von den gemeinsamen Anstrengungen des öffentlichen und privaten Sektors abhänge.

Kontakt

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten des bidirektionalen Ladens erfahren? Kontaktieren Sie Baerte de Brey von ElaadNL.

Beitrag teilen

  • Email
  • Twitter
  • Facebook
  • LinkedIn

Kontaktformular

Wenn Sie uns eine Nachricht schicken, werden wir aktiv. Eine Anfrage an ein Unternehmen oder an unsere Partner leiten wir unmittelbar weiter. Anmerkungen und Feedback nehmen wir direkt in unser Netzwerk von Partnern und Redakteuren auf.

    ElaadNL ist das Wissens- und Innovationszentrum im Bereich intelligente Ladeinfrastruktur in den Niederlanden. Durch ihr gemeinsames Engagement im Rahmen von ElaadNL bereiten sich die Netzbetreiber auf eine Zukunft mit elektrischem Fahren und nachhaltigem Laden vor. Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass jeder intelligent aufladen ka [...]

    'ELaadNL' Partnerseite auf NN.de →